Beeren-Käsekuchen Tartelettes

Als ich gestern meine Blogbeiträge durchgeschaut habe, ist mir aufgefallen, dass ich das Rezept für die Tartelettes noch gar nicht gepostet habe. Das muss ich jetzt natürlich schnell nachholen, bevor es wieder vergessen geht. Dabei war ich mir sicher, dass es hier schon zu finden ist. …Man wird halt nicht jünger. 😉

Lange war ich auf der Suche nach einem passenden Namen für die kleinen Dinger. Mittlerweile hab ich mich entschieden, sie einfach mal – ganz unspektakulär – Beeren- Käsekuchen Tartelettes zu nennen. Trifft’s ja doch am allerbesten. Und außerdem sollen sie ja mit dem Geschmack überzeugen und nicht mit dem Namen.

Für das Beerenpüree hab ich eine TK-Mischung aus Brombeeren, Himbeeren und Johannisbeeren verwendet. Nach dem Auftauen wurden die Beeren fein püriert und durch ein Sieb gestrichen, um die Kerne zu entfernen. Da das Püree doch recht sauer war, habe ich noch ein wenig Puderzucker untergerührt, bis es vom Geschmack her angenehm war.

Für das schöne Muster habe ich einfach mit einem Löffel kleine Kleckse auf die Tartelettes gegeben und diese dann mit einem Zahnstocher „durchzogen“.

Und hier kommt das Rezept (Angaben für 4 Stück):

Rezept als pdf

Du brauchst:

  • 50 Gramm Zucker
  • 50 Gramm weiche Butter
  • ein Ei
  • 130 Gramm Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 60 Gramm Puderzucker
  • 130 ml Sahne
  • 1,5 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • ca. 150 Gramm TK Beeren (frische gehen natürlich auch)

Und so geht’s:

  1. Zucker und Butter miteinander schaumig rühren
  2. Ei hinzugeben
  3. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und unterheben
  4. den Teig in die Tartelettes-Förmchen drücken
  5. Beeren auftauen und mit etwas Puderzucker (nach Belieben) verrühren, bis sie nicht mehr ganz so sauer schmecken
  6. in jedes Förmchen jeweils einen EL Beerenpüree geben und verstreichen
  7. Sahne mit dem Puderzucker aufschlagen und das Puddingpulver unterrühren
  8. Die Sahnemasse auf dem Beerenpüree verteilen
  9. das restliche Beerenpüree nun mit einem Löffel als kleine Kleckse auf die Sahnemasse tropfen lassen und diese mit einem Zahnstocher durchziehen, um so das schöne Muster zu erhalten.
  10. bei 180 Grad Umluft ca. 20 Minuten backen

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.