Käsekuchen – ein Klassiker

Käsekuchen gehört schon immer zu meinen absoluten Lieblingskuchen.

Ich habe schon so viele verschiedene Rezepte ausprobiert, bleibe aber doch immer wieder beim Altbewährten hängen. Das Rezept ist von meiner Oma und  ich liebe es.

 

img_1170

Ein paar Käsekuchen Tipps und Tricks gibt’s hier auch gleich noch dazu:

Ich lasse den Kuchen immer im Ofen auskühlen, dann fällt er nicht zusammen bzw. reißt nicht ein an der Oberfläche. Außerdem gehe ich ca. nach der Hälfte der Backzeit noch mit einem Messer am Rand entlang und löse somit den Kuchen von der Form, was ihn ebenfalls daran hindert, einzureißen.

Damit der Kuchen besonders cremig wird, nehme ich immer (40 %igen Quark. Klar, kalorienmäßig ist das jetzt nicht unbedingt von Vorteil, geschmacklich aber schon. Denn Fett ist ja bekanntlich ein Geschmacksträger. 😉 Und um den Geschmack geht’s hier ja letztendlich.

Ah, wo wir gerade bei Kalorien sind: Es ist so schade, wie viele Mädchen bzw. Frauen dem absoluten Fitnesswahn verfallen sind und ein Abnehmprogramm nach dem anderen absolvieren. Schlimm finde ich das. Für mich ist Essen ein Stück Lebensqualität. Ein großes Stück sogar. Hungern und trainieren bis man halbtot umfällt macht doch keinen Spaß, oder? Wenn ich ein Stück Kuchen essen will, dann tue ich das ohne schlechtes Gewissen,  genauso ist es mit Chips, Pizza & Co.

Das Wichtigste ist doch einfach, dass man sich ausgewogen ernährt. Dann muss man sich auch keine Gedanken machen, wenn man mal etwas isst, das jetzt nicht gerade in die grüne Kategorie fällt, sondern eher in die dunkelrote 😉

Man muss die Zeit nutzen für die schönen Dinge und sich bewusst werden, dass es im Leben weitaus sinnvollere Dinge gibt, als die „perfekte“ Figur. 😉 Denn was ist schon perfekt?

Rezept als pdf

Du brauchst:

Für den Teig

  • 125 Gramm Butter
  • 125 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 250 Gramm Mehl
  • 1 Msp. Backpulver
  • 1 Prise Salz

Für die Quarkmasse:

  •  1 kg Speisequark (40% Fett)
  • 300 Gramm Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 100 Gramm Butter
  • 150 ml Kondensmilch
  • 2 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 5 Eier

Und so geht’s:

  1. 1.Butter, Zucker,  Vanillezucker und eine Prise Salz schaumig rühren
  2. das Ei hinzugeben
  3. Mehl und Backpulver langsam unterrühren
  4. eine große Springform (ca. 28-30 cm Durchmesser) einfetten und den Teig darin auslegen
  5. Quark mit Zucker und Vanillezucker kurz durchrühren
  6. Eier trennen und die Eigelbe nacheinander zum Quark hinzugeben
  7. Butter unterrühren (am besten die Butter verflüssigen)
  8. Kondensmilch und Vanillepuddingpulver hinzugeben
  9. Eiweiß steif schlagen und kurz unterheben
  10. Im Backofen bei 180 Grad ca. eine Stunde backen

 

img_1135

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.