Kartoffel-Möhren Suppe mit Wiener Würstchen und Speck

Früher war ich überhaupt kein Suppenfan. Warum? Das weiß ich selbst nicht so genau. Mittlerweile ist das allerdings nicht mehr der Fall, weshalb es bei uns jetzt immer öfters leckere Suppen gibt. Gerade im Winter sind Suppen einfach ein perfektes (und mehr oder weniger) schnell zubereitetes Essen. Danach ist einem sicherlich nicht mehr kalt 😉

Beim letzten Suppendate sollte es eine Kartoffel-Möhrensuppe werden. Mehr aus der Not heraus, denn eigentlich war  etwas anderes geplant. Da ich aber die entscheidende Zutat beim Einkaufen vergessen hatte (ziemlich doof!), musste  ich mir also  was einfallen lassen. Ein kurzer Blick in die Speisekammer und in den Kühlschrank erwies sich als gute Entscheidung und schnell kam mir die Idee mit der Suppe. Als Einlage hab ich noch Speckwürfelchen angebraten und klein geschnittene Wiener Würstchen, die nur auf ihren Einsatz warteten,  dazugegeben.

Zur Suppe gab es dann frisches Baguette  und Kaminfeuer. 😉 Ist doch gleich viel gemütlicher. Wenn man dann noch gemeinsam mit der Familie oder mit Freunden isst, schmeckt’s  doch auch gleich doppelt so gut, oder?

Beim Anblick der Bilder krieg ich direkt wieder Appetit und würd am liebsten gleich in der Küche loslegen. 😉 Ich hab die Suppe ohne Sahne zubereitet, nur mit Milch. Dazu kam dann noch ein halber Becher Creme fraiche.

Ein bisschen Zeit für die Zubereitung muss man schon einplanen, denn schnippeln, kochen und pürieren ist nicht in 3 Minuten erledigt. Dafür freut man sich dann natürlich umso mehr, wenn die Suppe endlich auf dem Tisch steht und gegessen werden kann.

Hier gibt’s das Rezept zum Nachkochen:

Rezept als pdf

Du brauchst:

  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 450 Gramm Kartoffeln
  • 350 Gramm Möhren
  • 700 ml Gemüsebrühe
  • 600 ml Milch
  • 125 Gramm Creme fraiche
  • 125 Gramm Katenschinken
  • 4 Wiener Würstchen
  • Salz, Pfeffer, Muskat zum Würzen
  • Petersilie zum Garnieren

Und so geht’s:

  1. Zwiebeln klein hacken und in etwas Öl glasig dünsten
  2. Kartoffeln und Möhren in kleine Stücke schneiden  und zu den Zwiebeln dazugeben
  3. Kurz anschwitzen und mit Gemüsebrühe und Milch ablöschen
  4. ca. 25 Minuten auf niedriger Stufe kochen lassen, bis die Kartoffeln und die Möhren weich sind
  5. alles in einen Mixer geben und pürieren
  6. Creme fraiche unterrühren und nochmals aufkochen lassen
  7. Katenschinken und klein geschnittene Würstchen in einer Pfanne kurz anbraten und zur Suppe geben
  8. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken
  9. Petersilie fein hacken und einrühren

Sollte Dir die Suppe zu dick sein, dann kannst du noch etwas Milch oder Gemüsebrühe dazugeben.

Lass es Dir schmecken & viel Spaß beim Ausprobieren und Nachkochen

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.