Zupfkuchen

Da war sie wieder. Die Lust auf Käsekuchen. Dieses Mal allerdings nicht in der gewohnten Form. Es musste irgendwie noch was Schokoladiges mit rein. Also hab ich mich für einen leckeren Zupfkuchen entschieden.

Normalerweise backe ich meinen Käsekuchen immer nur mit Quark. Hier habe ich allerdings außer dem Quark auch noch Frischkäse verwendet, was sich als ziemlich gute Idee erwiesen hat. Geschmacklich und auch von der Konsistenz her konnte er absolut überzeugen.

Was ist schon ein Wochenende ohne Kuchen? Für uns fast unvorstellbar. Das gehört doch irgendwie zu einem gemütlichen Nachmittag dazu.  Wenn’s draußen richtig kalt (und nass) ist – so wie im Moment- dann wird der Ofen im Wohnzimmer angemacht und die Wärme genossen. Mit Couch + Film + Kuchen geht das natürlich noch ein bisschen besser. 😉

Den Zupfkuchen habe ich in einer 18 cm Form gebacken. Ich backe öfters in kleineren Backformen, da wir ja nicht immer Besuch bekommen und so ein großer Kuchen dann auch einfach zu viel wäre für 2 Personen. Und bei neuen Rezepten bietet es sich sowieso an, zum „Testen“ erst mal etwas weniger zu backen. Könnte ja sein, dass der Kuchen nicht schmeckt. Ist mir aber ehrlich gesagt noch nicht passiert, Gott sei Dank. 😉

Und hier kommt das Rezept für diese Leckerei:

Rezept als pdf

Du brauchst: (18 cm Form)

Hier findest du eine Tabelle zum Umrechnen der Zutaten für größere Backformen:  Klick  (Eier immer aufrunden! Wenn z.B.                „2, 4 Eier“ herauskommt, nimmst du 3 Eier und nicht 2)

Für den Teig:

  • 100 Gramm Zucker
  • 100 Gramm Butter
  • 1 Ei
  • 160 Gramm Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1,5 EL Kakaopulver

für die Crememasse:

  • 80 Gramm Butter
  • 2 Eier
  • 250 Gramm Quark (Ich habe 20%igen genommen)
  • 150 Gramm Doppelrahmfrischkäse
  • 90 Gramm Zucker
  • 1/2 Päckchen Vanillepuddingpulver

Und so geht’s:

  1. Zucker und Butter schaumig rühren
  2. Ei hinzugeben
  3. Mehl mit Backpulver und Kakao mischen und unterheben
  4. Teig zu einer Kugel rollen und mindestens 30 Minuten kühlstellen
  5. Quark und Frischkäse in einer Schüssel kurz aufschlagen
  6. und das Vanillepuddingpulver unterrühren
  7. Zucker und Eier zugeben
  8. Butter zerlassen und zum Schluss unterrühren
  9. 2/3 des dunklen Teiges in der Backform zu einem Boden + Rand auslegen, Rest beiseite stellen
  10. die Crememasse in die Backform geben
  11. von dem restlichen dunklen Teig kleine Stücke abzupfen und auf die Crememasse legen
  12. bei 180 Grad Umluft ca. 45 Minuten backen

Am besten lässt du den Kuchen im Backofen bei leicht geöffneter Backofentür auskühlen, dann fällt er dir nicht zusammen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.