Möhren- Nuss Gugl

Unglaublich….da ist doch tatsächlich schon wieder Januar. Wo ist nur die Zeit geblieben? Ich hoffe, dass Du einen guten Start ins neue Jahr hattest und dass 2017 glücklich, entspannt und erfolgreich wird.

Eigentlich halte ich nicht viel von den „guten Vorsätzen“, die sich so mancher ganz fest am Jahresanfang vornimmt. Vor allem wenn es um die üblichen Themen geht, wie mehr Sport machen, abnehmen etc.

Das einzige, was ich mir für dieses Jahr vorgenommen habe, ist das zu tun, worauf ich Lust habe. Und weniger tun „müssen“.  Ich hab im Moment so viele tolle Rezeptideen im Kopf, die ich alle umsetzen möchte. 😉

Heute hab ich noch eins für leckere Möhren-Nuss Gugl. Die gab es bei uns an Heiligabend zum Nachmittagskaffee. An Ostern gab’s die übrigens auch schon letztes Jahr. . . passen und schmecken halt einfach  immer.

Ich hab leider nur 6 von den kleinen Silikonförmchen, deshalb dauerte die „Produktion“ ein wenig länger. Aber die Gugl lassen sich problemlos aus den Förmchen lösen und einfetten muss man sie auch nicht.

Hier gibt’s jetzt das Rezept für die kleinen super saftigen Gugl:

Rezept als pdf

Du brauchst: (für 12 Stück)

  • 2  Eier
  • und zusätzlich noch 2 Eiweiß
  • 150 Gramm Zucker
  • 150 Gramm gemahlene Haselnüsse oder Mandeln (ich nehme meistens jeweils halb Haselnüsse / halb Mandeln)
  • 80 Gramm Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Zimt
  • 150 Gramm klein geraspelte Möhren

Und so geht’s:

  1. Die Eier trennen und die Eigelbe zusammen mit dem Zucker aufschlagen
  2. nun die geraspelten Möhren und die gemahlenen Nüsse dazugeben und verrühren
  3. die 4 Eiweiße steif schlagen
  4. Mehl mit Backpulver und Zimt mischen
  5. Mehlmischung unterrühren
  6. Eiweiß vorsichtig unterheben
  7. Teig in die Backförmchen verteilen und bei 200 Grad ca. 15-20 Minuten backen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.