Marzipan Nussecken

Manche hassen es – Ich liiiiiiiiiiiiebe es und deshalb darf es in meiner Weihnachtsbäckerei natürlich auch nicht fehlen.  – Marzipan – . Und mit leckeren Marzipan-Nussecken hab ich die für mich schönste Zeit des Jahres begrüßt.

Und da sie, oh wunder, schon wieder fast leer gefuttert sind, wird es sicher noch eine Wiederholung geben. Die sind aber auch einfach ZU lecker.

img_5481

Die Grundlage für die Nussecken ist ein lockerer Mürbeteig, der mit einer Masse aus Haselnüssen, Butter, Zucker; Marzipan und Creme fraiche bedeckt wird. Kurz backen, in kleine Ecken schneiden und dann: genießen.  Wenn die Nussecken abgekühlt sind, werden sie noch mit Schoki überzogen, zumindest an den Ecken oder an einer Seite. Schokolade geht ja immer, nicht nur in der Adventszeit, da aber ganz besonders 😉

img_5459

Und hier kommt das Rezept: (Für ein normalgroßes Backblech)

Rezept als pdf

Du brauchst:
Für den Mürbeteig

  • 130 Gramm Butter
  • 75 Gramm Zucker
  • 1 Ei
  • 300 Gramm Mehl
  • 1./2 TL Backpulver

Für die Nussmasse

  • 300 Gramm Marzipan
  • 400 Gramm gemahlene Haselnüsse
  • 130 Gramm Butter
  • 100 Gramm Creme fraiche
  • 200 Gramm Zucker

Und so geht’s:

  1. Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen
  2. Ei unterrühren
  3. Mehl mit Backpulver vermischen und unterheben
  4. Den Teig nun auf einem Stück Backpapier rechteckig ausrollen
  5. Marzipan reiben (am besten vorher im Kühlschrank aufbewahren)
  6. das Marzipan mit den Haselnüssen vermengen
  7. Butter schmelzen und Creme fraiche einrühren
  8. Zucker zugeben und alles kurz aufkochen lassen
  9. Direkt über die Nuss-Marzipan Mischung geben und auf dem Mürbeteig verstreichen
  10. Im Backofen bei 180 Grad 20 Minuten backen

 

img_5460

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.